Grafik aaa - Zeitung für die sofortige Stilllegung aller Atomanlagen

Preise:

Abo:
36 Euro
Förderabo:
72 Euro
2 zahlen,aber nur
1 selber lesen
Auslands-Abo:
mind. 72 Euro
Mitgliedschaft
im Förderverein:
mind. 36 Euro/Jahr

bitte Dauerauftrag einrichten
 

Lieferbedingungen:

Seit aaa-282 beinhaltet das Abo 9 Ausgabenummern und verlängert sich automatisch.

Doppelnummern, z.B. aaa-279-280 gibt es ab aaa-282 nicht mehr, egal wieviel Seiten die Ausgaben enthalten; daher ist der neue Heftpreis ( = 4,- Euro ) keine Erhöhung der Abo-Kosten !
   siehe unten

Dem ersten Heft liegt eine Rechnung bei. Bei Bestellung von mehreren Exemplaren kann der Versand gegen Einzelrechnung erfolgen. Keine Remission von nicht verkauften Exemplaren; kein Bankeinzug.

Abo-Preise inclusive Porto.
Die Kündigung des Abos ist jederzeit möglich.

 

Adressänderung
für AbonnentInnen
 
 

 
Einzelheft: 4 Euro
(ältere Ausgaben 3,- bzw. 6,- Euro)

zuzüglich Porto


Porto ab 07/2019
für Einzelheft(e)-Bestellungen
   - gewichtsabhängig!
 
 1 bis 2 Hefteplus 1,55 Euro, Großbrief max. 500g
 
 bis ca. 4 Hefteplus 2,70 Euro, Maxibief max. 1000g
 
 bis ca. 4 Hefteplus 2,20 Euro, Büchersendung max. 1000g
- dauert länger als Maxibrief

 
 bis ca. 9 Hefteplus 3,79 Euro, Päckchen S, 2 kg
plus 4,79 Euro, Päckchen M, 2 kg

 
 über 9 Hefte plus   7,49 Euro, DHL Paket 5 kg
plus 10,49 Euro, DHL Paket 10 kg
 
 Auslandunterschiedlich,
auf Anfrage
 
Bestellung   

  
2019-07             neu: 4,- Euro statt 3,- bzw. 6,- Euro pro Ausgabe
Liebe Leser*innen,

an dieser Stelle versuchen wir zu erklären, wieso der Hefte-Zähler in der Aboverwaltung ab der aaa-282 ein bisschen schneller springt, und warum das Abonnement trotzdem nicht teurer wird.

Hm? - Das geht nicht? Doch, das lässt sich erklären.

Von Zeit zu Zeit stehen wir vor der Situation, dass wir als Redaktion viel mehr lesenswerte Beiträge vorliegen haben, als in einer einfachen Ausgabe Platz finden würden. In diesen Fällen habt ihr bislang eine Doppelnummer erhalten; euer Abostand sprang nicht um eine, sondern um zwei Stellen weiter.

Für die Aboverwaltung war das umständlich, für den Weiterverkauf eine echte Spaßbremse. Wir haben beschlossen, diese Unterscheidung zwischen Einfach- und Doppelausgabe nicht mehr vorzunehmen. Ein Blick auf die Zahlen der letzten drei Abo-Zeiträume zeigt, dass sich durch die Umstellung faktisch nichts ändert: für den Preis von 36 (beziehungsweise 72) Euro habt ihr ein Abonnement für 12 Ausgaben erworben. Bekommen habt ihr jeweils sechs Einfach- und drei Doppelausgaben. Also neun Hefte.

Nach unserer neuen Überlegung bleibt es genau dabei: ihr zahlt für ein reguläres Abonnement 36 Euro und bekommt dafür neun Hefte - mal im Umfang von auch schon üppigen 48 Seiten, mal als richtig dickes Ding von vielleicht 80 Seiten oder mehr. Je nachdem, wieviel Platz ein Thema braucht.

Gleichzeitig wollen wir hier aber auch Werbung machen für eine andere Art, die aaa zu beziehen. Und die heißt: Fördermitgliedschaft. (Eine ganze Reihe von Leser*innen hat sich bereits dafür entschieden, weil sie die aaa nicht als Ware ansehen, die sie käuflich erwerben, sondern als ein Element sozialer Bewegung, dessen Fortbestand ihnen wichtig ist). Fördermitglieder leisten mit ihrem Jahresbeitrag eine wertvolle (und allem ehrenamtlichen Engagement zum Trotz notwendige) Unterstützung für das Zeitungsprojekt. Dafür erhalten sie die Zeitung kostenfrei - und zwar so viele Hefte, wie wir es eben schaffen, in einem Jahr herauszugeben. Angepeilt sind sechs. Wir freuen uns auf Post von euch!

ciaaao